Molitoris-Schüler Einlaufkinder bei 96

Im vergangenen Jahr hatte die Schulfußball-Mannschaft der Harsumer Molitoris-Schule den 2. Platz beim „Hannover 96 macht Schule-Cup“ belegt. Der Preis für diesen Erfolg war u.a. die Ehre, bei einem Spiel der 96-Fußballprofis als Einlaufkinder dabei zu sein.

Vor wenigen Wochen wurde jetzt der Gewinn von Hannover 96 eingelöst und die Schulfußball-Mannschaft der Molitoris-Schule durfte beim Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf gemeinsam mit den 96-Spielern in die HDI-Arena einlaufen. 11 fußballspielende Jungen der Jahrgänge 6 und 7 meisterten diese Aufgabe aufgeregt aber souverän und konnten am Ende sogar noch einen 96-Heimsieg feiern. So erlebten die Schüler einen rundum gelungenen Tag, der von Julian Brennecke, dem betreuenden Lehrer der Molitoris-Schule, begleitet wurde.

Das Foto darf nur füŸr den mit Lagardre Sports Germany GmbH, Robert-Enke-Stra§e 1, 30169 Hannover , vereinbarten Zwecke genutzt werden!
Fuer die Personen auf den Fotos ist lediglich eine private Nutzung gestattet. Weitergabe an Dritte oder gerwerbliche Nutzung ist untersagt!

Frühlingsfest in der Molitoris-Schule

„Das war schön!“ So lautete das einhellige Fazit der Seniorinnen und Senioren über ein gelungenes Frühlingsfest in der Harsumer Molitoris-Schule. Schon seit mehreren Jahren lädt der Wahlpflichtkurs Gesundheit und Soziales des 9. Jahrgangs unter der Leitung der Lehrerin Melanie Lawrenz Seniorinnen und Senioren aus den befreundeten Seniorenwohnheimen aus Harsum, Algermissen und Giesen mehrmals im Jahr in die Schule ein, um mit ihnen gemeinsam zu feiern – dieses Mal das Frühlingsfest.

Die Gäste erwartete ein liebevoll dekorierter Siestaraum, in dem die Feier stattfinden sollte. Gleich mehrere Kolleginnen der Molitoris-Schule hatten mit verschiedenen Klassen Frühlingsdekorationen gezaubert, die von den Seniorinnen und Senioren auch gleich zu Beginn gewürdigt und am Ende der Feier zur Erinnerung und als Bastelvorlage in die Seniorenwohnheime mitgenommen wurden.

Zwei Mathe-Asse an der Molitoris-Schule

Mathematik ist ganz gewiss eines der Unterrichtsfächer, bei dem die Geschmäcker ganz weit auseinandergehen. Entweder man liebt es oder man quält sich so durch die Schulzeit.

Zwei, zu deren Lieblingsfächern Mathematik mit Sicherheit gehört, sind Erik Berger und Tobias Straube aus der Klasse G8a der Molitoris-Schule in Harsum. Neben 45 anderen Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5-8 nahmen sie im März am Känguru-Wettbewerb 2017 im Fach Mathematik teil.

Aus den Jahrgängen 5 und 6 beteiligten sich 33 Mädchen und Jungen an diesem Mathe-Wettbewerb, aus den Jahrgängen 7 und 8 waren es immerhin noch 14 Schülerinnen und Schüler. Zu gewinnen gab es Urkunden und kleine Preise für alle Teilnehmer, in diesem Jahr den Känguru-Drehwurm.

Kochen macht immer wieder Spaß!

Wer einmal dabei war, kommt immer wieder-zum gemeinsamen Kochen mit Schülern in die Molitoris-Schule! Denn Kochen macht Spaß und verbindet Generationen. Durch die Kooperation mit den befreundeten Seniorenwohnheimen aus Harsum, Giesen und Algermissen sind viele Seniorinnen und Senioren mittlerweile wohlbekannte Gesichter in der Molitoris-Schule.

Diese Mal hatte die H6 mit ihrer Klassenlehrerin Melanie Kienert eine Seniorengruppe aus dem Seniorenwohnheim St. Elisabeth in Harsum zu Gast. Und als gute Gastgeber hatten sich die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld natürlich viele Gedanken über das passende Menü gemacht.

Berufe besuchen die Molitoris-Schule

Ungewöhnliche Wege bei der Berufsvorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler beschreitet jetzt die Harsumer Molitoris-Schule, denn auf Initiative von Corinna Dietze und Rene Gummelt, zwei Lehrer des Gymnasialzweiges der Schule, stellten Eltern ihre Berufe vor.

Aufregung war einigen Eltern durchaus vor Beginn der erstmalig durchgeführten Veranstaltung anzumerken. Wie würden die Schülerinnen und Schüler reagieren? Würden sie überhaupt Interesse zeigen? Doch diese Bedenken verflogen schnell, denn die Eltern wussten ja, wovon sie sprachen und konnten so schnell die Mädchen und Jungen von ihren Berufen überzeugen.

Das Welttagsbuch

Am 23. April war es wieder soweit: Deutschlandweit feierten Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Und auch in Harsum feierten die Molitoris-Schule und der „Buntstift“ mit. Seit vielen Jahren unterstützen Herr Hoppe und das Team vom „Buntstift“ die 5. Klässler der Harsumer Schule und schenken den Schülerinnen und Schülern alljährlich das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“.

In diesem Jahr besuchten die Mädchen und Jungen der Klassen R5a und R5b mit den Klassenlehrern Jens Grages und Lisa Spittel den „Buntstift“ und erhielten ihr persönliches Exemplar von „Das geheimnisvolle Spukhaus“ der Autorin Henriette Wich direkt vom Besitzer Herrn Hoppe.

Zu Besuch bei Mona Lisa

Richtig spannend wird Schule immer dann, wenn man im Unterricht Gelerntes auch endlich einmal in der Praxis umsetzen kann! Dies dachten sich Claudia Mainz und Lea Fröhlich, zwei Französischlehrerinnen der Molitoris-Schule in Harsum und organisierten eine Kursfahrt nach Paris. Eine Woche lang sollte es mit 20 Schülerinnen und Schülern des 9. und 10. Jahrgangs in die pulsierende Hauptstadt Frankreichs gehen. Fast ein Jahr dauerten die Vorbereitungen und Planungen, aber dann war der langersehnte Tag gekommen und nach vier oder gar fünf Jahren Französisch lernen, konnte endlich ausprobiert werden, wie praxistauglich das im Unterricht Erlernte war!

Vorlesewettbewerb Französisch

Am 28. April 2017 fand erneut der Vorlesewettbewerb Französisch in der Molitorisschule Harsum statt. Die sieben Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs waren zuvor innerhalb ihrer Klassen anhand eines ersten Lesetextes ausgewählt worden.

In der ersten Runde traten Laura Goltermann (G7a), Lina Rasch (G7a), Finn Decker (G7a), Aaron Berger (G7a), Sarah Müller (G7b), Hanna Schulze (G7b) und Lea Stadale (G7b) gegeneinander an. Die Gymnasiasten hatten einen Text zu Hause vorbereitet, den sie ihren gespannt zuhörenden Mitschülern, aber auch der Fachschaft Französisch, die als Jury fungierte, vorlasen. Die Jury achtete hierbei besonders auf die Aussprache und Intonation, die Strukturierung und Flüssigkeit sowie die Lebendigkeit des Vortrags. Alle Schüler lasen nach nur zwei Jahren Französischunterricht sehr gut vor. Aaron Berger, Finn Decker und Lea Stadale konnten sich von ihren Mitschülern abheben.

Molitoris-Schule wird Kreismeister

Dass mannschaftliche Geschlossenheit ein Schlüssel zum Erfolg ist, erfuhren ein weiteres Mal die Schüler der Harsumer Molitoris-Schule, die beim Fußballturnier „Jugend trainiert für Olympia“ bei den Mannschaften der Jahrgänge 2003-2005 einen wunderbaren Erfolg erzielten und sich den Kreismeistertitel der Schulmannschaften sicherten.

Die Molitoris-Schule trat in der Gruppe D auf dem Platz des VfR Ochtersum gegen das Andreanum, die Oberschule Söhlde sowie das Gymnasium Sarstedt an. Die Vorrunde beendeten die 15 zur Mannschaft gehörenden Spieler souverän mit 5:2 Punkten und Platz 1.

Anmeldung Schuljahr 2017/2018

Liebe Eltern der zukünftigen 5. Klassen,

von Freitag, 28. April bis Dienstag, 09. Mai finden die Anmeldungen der Schülerinnen und Schüler für den zukünftigen 5. Jahrgang des Schuljahres 2017/18 statt. Jeweils ab 8.00 Uhr können Eltern ihr Kind für den Gymnasial-, Realschul- oder Hauptschulzweig der Harsumer Molitoris-Schule anmelden. Im Gymnasial- und Realschulbereich wird wieder bei genügend Interessenten eine Tablet-Klasse eingerichtet.