Ideen-Expo begeistert 6. Jahrgang

Technik und Naturwissenschaften für Kinder und Jugendliche erfahrbar zu machen, ist das Ziel der Ideen-Expo in Hannover, die alle zwei Jahre auf dem Messe-Gelände stattfindet. Als ausgezeichnete MINT-Schule ist das natürlich auch ein Ziel, das sich die Harsumer Molitoris-Schule auf ihre Fahnen geschrieben hat. Also machten sich alle Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern mit mehreren Bussen auf den Weg nach Hannover, um einen spannenden Tag mit Naturwissenschaften und Technik zum Anfassen zu erleben.

Förderverein der Molitoris-Schule unterstützt Schulsanitätsdienst

„Nicht nur für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!“ Dieser altbekannte Spruch gilt natürlich erst recht bei einem Erste Hilfe-Kurs für Schülerinnen und Schüler, der an der Harsumer Molitoris-Schule für Schülerinnen und Schüler ab der 6. Klasse angeboten wurde. Für das Erlernen des lebenspraktischen Wissens meldeten sich dann auch 10 Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 6-8.

Durchgeführt wurde der Erste Hilfe-Kurs vom Deutschen Roten Kreuz, einem Kooperationspartner der Molitoris-Schule, an zwei Tagen, an denen jeweils fünf Unterrichtsstunden zur Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen rund um die Erste Hilfe auf dem Programm standen.

Molitoris-Tag lockt viele Besucher

Traditionell lädt die Harsumer Molitoris-Schule einmal im Jahr zum Schulfest ein, dem sogenannten Molitoris-Tag. Und auch in diesem Jahr strömten wieder viele Eltern, Verwandte und

Freunde sowie Ehemalige in die Schule, um mit den Schülerinnen und Schülern einen bunten Nachmittag zu verbringen.

Pünktlich um 15.00 Uhr eröffnete der Harsumer Fanfarenzug Luiersburg den Molitoris-Tag, bei dem zahlreiche Stände für die Unterhaltung sowie das leibliche Wohl der Gäste sorgte.

Eine besondere Aktion hatte die Klasse R5b mit der Klassenlehrerin Lisa Spittel für das Schulfest überlegt. Da sie eine von mehreren Tablet-Klassen ist, die es mittlerweile an der Molitoris-Schule gibt, wollten die Mädchen und Jungen den Besuchern die Arbeit in einer Tablet-Klasse vorstellen.

Eltern begeistert über Nähkünste ihrer Kinder

„Wir möchten unbedingt eine Stifterolle nähen!“ Wer kann bei dieser Bitte schon „Nein “ sagen und so lud die Textillehrerin nach dem Erfolg des österlichen Nähens erneut Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen Nähnachmittag in den Textilraum der Harsumer Molitoris-Schule ein. Statt der allerdings erhofften zwölf Nähwilligen meldeten sich aber gleich 23 Mädchen und ein Junge der 6. Jahrgangs und deshalb bot Melanie Kienert dann gleich zwei Nachmittage an, damit alle Interessierten auch mitmachen konnten.

Molitoris-Fußballer 4. bei Bezirksmeisterschaften

Zufrieden kehrten die Fußballer der Harsumer Molitoris-Schule von den Bezirksmeisterschaften in Barsinghausen zurück, denn bei acht teilnehmenden Mannschaften hatten sie immerhin Platz 4 erreicht.

Durch den Gewinn der Kreismeisterschaft in der Wettkampfklasse III der Jungen, also der Jahrgänge 2003-2005, hatte sich die Fußballmannschaft der Molitoris-Schule automatisch für die Bezirksmeisterschaften im Mai qualifiziert.

Die Molitoris-Schule spielte in der Vorrunde in der Gruppe A gegen die Graf-Friedrich-Schule aus

Molitoris-Schüler Einlaufkinder bei 96

Im vergangenen Jahr hatte die Schulfußball-Mannschaft der Harsumer Molitoris-Schule den 2. Platz beim „Hannover 96 macht Schule-Cup“ belegt. Der Preis für diesen Erfolg war u.a. die Ehre, bei einem Spiel der 96-Fußballprofis als Einlaufkinder dabei zu sein.

Vor wenigen Wochen wurde jetzt der Gewinn von Hannover 96 eingelöst und die Schulfußball-Mannschaft der Molitoris-Schule durfte beim Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf gemeinsam mit den 96-Spielern in die HDI-Arena einlaufen. 11 fußballspielende Jungen der Jahrgänge 6 und 7 meisterten diese Aufgabe aufgeregt aber souverän und konnten am Ende sogar noch einen 96-Heimsieg feiern. So erlebten die Schüler einen rundum gelungenen Tag, der von Julian Brennecke, dem betreuenden Lehrer der Molitoris-Schule, begleitet wurde.

Das Foto darf nur füŸr den mit Lagardre Sports Germany GmbH, Robert-Enke-Stra§e 1, 30169 Hannover , vereinbarten Zwecke genutzt werden!
Fuer die Personen auf den Fotos ist lediglich eine private Nutzung gestattet. Weitergabe an Dritte oder gerwerbliche Nutzung ist untersagt!

Frühlingsfest in der Molitoris-Schule

„Das war schön!“ So lautete das einhellige Fazit der Seniorinnen und Senioren über ein gelungenes Frühlingsfest in der Harsumer Molitoris-Schule. Schon seit mehreren Jahren lädt der Wahlpflichtkurs Gesundheit und Soziales des 9. Jahrgangs unter der Leitung der Lehrerin Melanie Lawrenz Seniorinnen und Senioren aus den befreundeten Seniorenwohnheimen aus Harsum, Algermissen und Giesen mehrmals im Jahr in die Schule ein, um mit ihnen gemeinsam zu feiern – dieses Mal das Frühlingsfest.

Die Gäste erwartete ein liebevoll dekorierter Siestaraum, in dem die Feier stattfinden sollte. Gleich mehrere Kolleginnen der Molitoris-Schule hatten mit verschiedenen Klassen Frühlingsdekorationen gezaubert, die von den Seniorinnen und Senioren auch gleich zu Beginn gewürdigt und am Ende der Feier zur Erinnerung und als Bastelvorlage in die Seniorenwohnheime mitgenommen wurden.

Zwei Mathe-Asse an der Molitoris-Schule

Mathematik ist ganz gewiss eines der Unterrichtsfächer, bei dem die Geschmäcker ganz weit auseinandergehen. Entweder man liebt es oder man quält sich so durch die Schulzeit.

Zwei, zu deren Lieblingsfächern Mathematik mit Sicherheit gehört, sind Erik Berger und Tobias Straube aus der Klasse G8a der Molitoris-Schule in Harsum. Neben 45 anderen Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 5-8 nahmen sie im März am Känguru-Wettbewerb 2017 im Fach Mathematik teil.

Aus den Jahrgängen 5 und 6 beteiligten sich 33 Mädchen und Jungen an diesem Mathe-Wettbewerb, aus den Jahrgängen 7 und 8 waren es immerhin noch 14 Schülerinnen und Schüler. Zu gewinnen gab es Urkunden und kleine Preise für alle Teilnehmer, in diesem Jahr den Känguru-Drehwurm.

Kochen macht immer wieder Spaß!

Wer einmal dabei war, kommt immer wieder-zum gemeinsamen Kochen mit Schülern in die Molitoris-Schule! Denn Kochen macht Spaß und verbindet Generationen. Durch die Kooperation mit den befreundeten Seniorenwohnheimen aus Harsum, Giesen und Algermissen sind viele Seniorinnen und Senioren mittlerweile wohlbekannte Gesichter in der Molitoris-Schule.

Diese Mal hatte die H6 mit ihrer Klassenlehrerin Melanie Kienert eine Seniorengruppe aus dem Seniorenwohnheim St. Elisabeth in Harsum zu Gast. Und als gute Gastgeber hatten sich die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld natürlich viele Gedanken über das passende Menü gemacht.

Berufe besuchen die Molitoris-Schule

Ungewöhnliche Wege bei der Berufsvorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler beschreitet jetzt die Harsumer Molitoris-Schule, denn auf Initiative von Corinna Dietze und Rene Gummelt, zwei Lehrer des Gymnasialzweiges der Schule, stellten Eltern ihre Berufe vor.

Aufregung war einigen Eltern durchaus vor Beginn der erstmalig durchgeführten Veranstaltung anzumerken. Wie würden die Schülerinnen und Schüler reagieren? Würden sie überhaupt Interesse zeigen? Doch diese Bedenken verflogen schnell, denn die Eltern wussten ja, wovon sie sprachen und konnten so schnell die Mädchen und Jungen von ihren Berufen überzeugen.