Das etwas andere Praktikum

Wenn alles nach Plan gelaufen wäre und keine zweite Corona-Welle Deutschland erfasst hätte, wäre das Praktikum von Josy Strobach aus der Klasse H9a sicher ein anderes gewesen.

Schon seit rund einem Jahr stand fest, dass die beiden Klassen des 9. Hauptschuljahrganges der Molitoris-Schule im November 2020 ein dreiwöchiges Betriebspraktikum absolvieren sollten. Eigentlich allen Schülerinnen und Schüler war es auch gelungen auch, trotz der ersten Lockdown-Phase im Frühjahr einen Praktikumsplatz für den Herbst zu bekommen.

Corona-Fall / 07.11.2020

Liebe Schulgemeinschaft,

heute morgen habe ich die Information erhalten, dass es im 7. Jahrgang des Gymnasialzweiges einen COVID-19 positiv getesteten Schüler gibt.
Da es bisher keine weiteren Anweisungen des Gesundheitsamtes gibt und dies auch vor Montag nicht zu erwarten ist, habe ich alle SuS des 7. Jahrganges des Gymnasialzweiges sowie einige der dort unterrichtenden Lehrkräfte ins Distanzlernen geschickt. Dies ist keine Quarantäne, sondern eine Vorsichtsmaßnahme, bis es weiter Anweisungen des Gesundheitsamtes gibt. Auch über einen möglichen Wechsel in das Szenario B entscheidet alleine das Gesundheitsamt.
Ich halte Sie/euch weiterhin über IServ auf dem Laufenden.

Mit herzlichen Grüßen
Urte Kyas (Schulleiterin)

WPK BioArt malt nach Motiven des Künstlers Hans Langner

Herzliche Grüße aus dem Kunstraum der Molitoris-Schule senden die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses (WPK) BioArt des 7. Realschuljahrgangs.

Die entstandenen Bilder sind im Original 15×15 cm groß und mit Acrylfarben auf eine Leinwand gemalt.

Nachempfunden sind sie Hans Langner, einem Multimediakünstler, der in den Bereichen Malerei, Objekt, Installation, Kostüm, Performance, Text, Musik, Gesang und Design arbeitet. Er ist auch bekannt unter dem Namen Birdman. Hans Langners hauptsächliches Motiv in seinen Bildern ist der Vogel.

Kunstlehrerin Melanie Kienert hat die Arbeiten der Mädchen und Jungen initiiert und ist begeistert von den Ergebnissen. „Ich finde die Bilder wunderbar“, lobt sie die Schülerinnen und Schüler.

Maskenpflicht ab dem 2.11.20

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft,

ab Montag gilt eine vom nds. Kultusministerium angeordnete Maskenpflicht im Unterricht, wenn der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis 50 überschreitet oder eine Infektionsschutzmaßnahme vom Gesundheitsamt für die Schule angeordnet wurde. 

Laut einer Mitteilung des Landkreises Hildesheim vom 30.10.2020 (15:15 Uhr) liegt der Inzidenzwert heute Nachmittag bei 129,8. Hier ist der Link zu den Fallzahlen: https://experience.arcgis.com/experience/6500ecc9eb654f6797c0bf32d5045f1d

Eine Infektionsschutzmaßnahme gibt es derzeit nicht an der Molitoris-Schule Harsum.

Ein Wechsel in Szenario B erfolgt, wenn der Inzidenzwert 100 im Landkreis überschritten wird und eine Infektionsschutzmaßnahme durch das Gesundheitsamt angeordnet wurde. Diese Maßnahme gilt dann immer für 14 Tage.

Infoabende entfallen!

Die Infoabende für die weiterführenden Schulen Anfang Dezember entfallen und werden auf einen späteren Termin verlegt! Wir werden rechtzeitig an dieser Stelle darüber informieren.

Infoabende zukünftiger 5. Jahrgang

Die Infoabende für die zukünftigen 5. Klassen finden dieses Jahr wie folgt statt:

30.11.20: GS Algermissen+GS Borsum (17.00 Uhr)

01.12.20: GS Harsum+GS Lühnde (17.00 Uhr)

02.12.20: GS Ahrbergen+GS Giesen (17.00 Uhr)

Der Einlass erfolgt nur nach vorheriger Anmeldung. Pro Familie dürfen maximal 1 Erwachsener +1 Kind erscheinen. Während der Veranstaltung herrscht in allen Bereichen eine Maskenpflicht!

Kochen macht einfach nur Spaß!

Dass viele Kinder gern und leidenschaftlich kochen, zeigte sich beim Kochprojekt der Klasse R7b. Gemeinsam mit Klassenlehrerin Imke Müller und Projektleiterin Melanie Lawrenz zauberten die Molitoris-Schülerinnen und Schüler leckere Pizzen und als Nachtisch eine gehaltvolle Beerenmischung-Pfirsich-Nachspeise.

Da in diesem Schuljahr das gemeinsame Kochprojekt mit den befreundeten Seniorenwohnheimen aus Harsum, Giesen und Algermissen coronabedingt nicht stattfinden kann, kochen die Klassen, die sich für das Projekt gemeldet haben, eben für nur sich und nicht gemeinsam mit Seniorinnen und Senioren.

Neue SV konstituiert sich

Ein ganz wichtiges Gremium an jeder Schule ist die Schülervertretung (SV), so natürlich auch an der Molitoris-Schule.

Zu Beginn des Schuljahres wählen traditionell die Klassensprecher aller Klassen zwei Schulsprecher sowie weitere Mitglieder, die aktiv in der Schülervertretung mitarbeiten, um die Pläne und Projekte voranzutreiben.

Die neue Schülersprecherin im Schuljahr 2020/21 ist Aysel Osman aus der Klasse G9a, als ihr Vertreter wurde Noel Heeg (G10) gewählt. 14 weitere SV-Mitglieder stehen allen Schülerinnen und Schülern der Molitoris-Schule als Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen zur Verfügung.

Kompetente Beratung für die gesamte Schulgemeinschaft

Die Schülerinnen und Schüler der Molitoris-Schule gut durch ihre Schulzeit zu begleiten, ist, neben der Vermittlung der stofflichen Inhalte in den einzelnen Unterrichtsfächern, das Hauptanliegen des Kollegiums der Harsumer Schule.

Da nicht immer jedes Problem schnell „zwischen Tür und Angel“ gelöst werden kann, gibt es an der Molitoris-Schule ein Beratungsteam, das den rund 750 Schülerinnen und Schülern kompetent zur Seite stehen möchte. Die beiden Schulsozialarbeiterinnen Martina Weber und Sabine Neuendorf sowie die Beratungslehrkräfte Ole Egermann und Antje Kaune unterstützen und fördern alle Mädchen und Jungen der Schule.