Wählen wie die Erwachsenen

Im Vorfeld der Bundestagswahl ermöglichte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung sowie dem Niedersächsischen Kultusministerium Schülerinnen und Schülern ab dem 9. Jahrgang die Teilnahme an der Juniorwahl. Auch die Molitoris-Schule in Harsum hat sich mit den Klassen des 9. und 10. Jahrgangs daran beteiligt.

Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. Zunächst befassten sich die Klassen im Politikunterricht mit dem Thema „Demokratie und Wählen“, abschließend ging es dann an die Wahlurnen.

„Ich habe mich sofort in Felix Klaus verliebt“

Was für ein aufregender Tag in der Molitoris-Schule: Endlich standen einmal nicht Deutsch, Mathe und Englisch auf dem Stundenplan, sondern nur Sport, Sport, Sport! Möglich gemacht hat das die Veranstaltung „Profis in der Schule“.

Nachdem die Harsumer Schule im Frühjahr 2017 den Zuschlag für die Ausrichtung vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV) als eine von fünf Schulen in ganz Niedersachsen bekommen hatte, begann für das Organisationsteam um den Lehrer Julian Brennecke, den Fachbereichsleiter Sport der Molitoris-Schule Peter Siebenthaler sowie für die Schulleiterin Frau Dr. Urte Kyas eine arbeitsintensive Zeit. Um den Schülerinnen und Schülern einen erlebnisreichen Tag rund um den Sport, begleitet von Profis der Fußballabteilung von Hannover 96 sowie des ebenfalls in der 1. Bundesliga spielenden Handballteams der TSV Hannover-Burgdorf („Die Recken“), bieten zu können, war sich das Organisationsteam schnell einig, auch die Sportvereine aus dem Einzugsbereich der Molitoris-Schule um Unterstützung zu bitten und für die Veranstaltung „Profis in der Schule“ einzuladen.

Nesrin Nayir gestaltet Deckblatt der neuen Begrüßungsmappe

Wie heißt die Lehrerin? Wo fährt der Bus ab? Wie melde ich mein Kind für das Mittagessen an? Sich in einer neuen Schule zurecht zu finden, ist für Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe nicht immer ganz so einfach. Und für die Eltern gibt es bei Informations- und der Einschulungsveranstaltungen ebenfalls so viele Neuigkeiten, dass es auch für sie manchmal schwierig ist, alles genau zu behalten.

Um den Start an der Molitoris-Schule zu erleichtern, bekommen ab diesem Schuljahr alle neuen Schülerinnen und Schüler der Harsumer Schule eine Begrüßungsmappe mit wichtigen Informationen und Tipps, die Kindern und Eltern einen Überblick verschaffen und helfen sollen, sich schnell zu orientieren.

Profis in der Molitoris-Schule

Eine ganz besondere Veranstaltung erwartet die Schulgemeinschaft der Harsumer Molitoris-Schule am Dienstag, 29. August 2017: Profi-Fußballer von Hannover 96 und Profi-Handballer der TSV Hannover-Burgdorf hautnah und im Spiel in der Molitoris-Schule erleben!

Um die Veranstaltung „Profis in der Schule“ in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen

Fußballverband (NFV) in die eigene Schule zu holen, bewerben sich jährlich zahlreiche niedersächsische Schulen, doch nur zwei von ihnen erhalten pro Schuljahr den Zuschlag. Umso größer war deshalb auch die Freude in der Molitoris-Schule beim Initiator Julian Brennecke, dem Leiter des Fachbereichs Sport Peter Siebenthaler sowie der Schulleiterin Dr. Urte Kyas, in diesem Jahr dieses tolle Event nach Harsum geholt zu haben.

„Jobbörse 2018“ leistet wertvolle Hilfe

Jugendliche über Praktikums- und Ausbildungsstellen in der Region zu informieren, ist das Ziel der jetzt vorgestellten Broschüre „Jobbörse 2018“. Der Harsumer Gemeindebürgermeister Marcel Litfin und die Verwaltungsmitarbeiterin der Gemeinde Harsum Maria-Luise Kasten, die die redaktionelle Arbeit geleistet und das Heft zusammengestellt hat, übergaben die Broschüre pünktlich zum Start des neuen Schuljahres an die Schulleiterin der Molitoris-Schule Dr. Urte Kyas sowie die Schulsozialarbeiterin Martina Weber.

Bereits zum 10. Mal wird dieses Informationsheft von den Gemeinden Algermissen, Harsum und Hohenhameln gemeinsam mit der Stadt Sehnde herausgegeben, um Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 8-10 den Einstieg in der spätere Berufsleben ein wenig zu vereinfachen.

Förderverein sponsert Willkommensbeutel für Fünftklässler

„Leinen los! Volle Fahrt voraus!“ hieß es jetzt für 106 Mädchen und Jungen des 5. Jahrgangs der Molitoris-Schule, die mit einer maritimen Einschulungsfeier in der Schulgemeinschaft der Harsumer Schule begrüßt wurden.

Die Schulleiterin Dr. Urte Kyas hieß die neuen Schülerinnen und Schüler als Kapitän herzlich an Bord der „Molitoris-Schule“ willkommen und stellte Eltern und Kindern die „Brücke“, nämlich das Schulleitungsteam mit Herrn Weymann als Konrektor, Herrn Rabba (2. Konrektor) sowie der didaktischen Leiterin Frau Richter vor. Um den Fünftklässler gleich zu Beginn ihre Ängste und Unsicherheiten zu nehmen, trugen Mädchen und Jungen des 6. Jahrgangs gemeinsam mit Zehntklässlern gespielte Gespräche mit allerlei Wissenswertem rund um die Molitoris-Schule vor.

Von Harsum aus in die große weite Welt

Unter diesem Motto machten sich rund 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen R9b und R9c der Molitoris-Schule mit ihren Klassenlehrern Melanie Lawrenz und Julian Brennecke auf Vermittlung von Brigitte Pothmer, der Bundestagsabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen, auf den Weg in die Bundeshauptstadt Berlin.

Im Mittelpunkt der zweitägigen Exkursion stand der Besuch des Reichstages mit dem Plenarssal. Nach der Ankunft in Berlin begrüßte eine Mitarbeiterin von Frau Pothmer die Harsumer Jugendlichen herzlich und berichtete viel Interessantes über die Arbeit des Deutschen Bundestages sowie einer Abgeordneten. Nach einem Essen im Bundestagsrestaurants mit Blick auf die Spree rundete eine Informations-Vortrag auf der Tribüne des Deutschen Bundestages den Einblick in die bundespolitische Bühne ab.

Ideen-Expo begeistert 6. Jahrgang

Technik und Naturwissenschaften für Kinder und Jugendliche erfahrbar zu machen, ist das Ziel der Ideen-Expo in Hannover, die alle zwei Jahre auf dem Messe-Gelände stattfindet. Als ausgezeichnete MINT-Schule ist das natürlich auch ein Ziel, das sich die Harsumer Molitoris-Schule auf ihre Fahnen geschrieben hat. Also machten sich alle Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern mit mehreren Bussen auf den Weg nach Hannover, um einen spannenden Tag mit Naturwissenschaften und Technik zum Anfassen zu erleben.

Förderverein der Molitoris-Schule unterstützt Schulsanitätsdienst

„Nicht nur für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!“ Dieser altbekannte Spruch gilt natürlich erst recht bei einem Erste Hilfe-Kurs für Schülerinnen und Schüler, der an der Harsumer Molitoris-Schule für Schülerinnen und Schüler ab der 6. Klasse angeboten wurde. Für das Erlernen des lebenspraktischen Wissens meldeten sich dann auch 10 Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufen 6-8.

Durchgeführt wurde der Erste Hilfe-Kurs vom Deutschen Roten Kreuz, einem Kooperationspartner der Molitoris-Schule, an zwei Tagen, an denen jeweils fünf Unterrichtsstunden zur Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen rund um die Erste Hilfe auf dem Programm standen.