Auszeichnungen & Zertifikate

Gütesiegelguetesiegel2010

Für besondere Erfolge bei der Vorbereitung unserer Schülerinnen und Schüler auf die spätere Berufstätigkeit erhielten wir für den Zeitraum 20092012 wieder das Gütesiegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule“. Verliehen wurde das Gütesiegel durch Vertretungen aus Kultusministerium, Handwerkskammer und Universität.


Umweltschuleumweltschule

Bereits seit 2004 sind wir durch zahlreiche Projekte, zum Beispiel auch zur gesunden Ernährung in der Ganztagsschule als „Umweltschule in Europa“ zertifiziert.

Begonnen hatte alles im Jahr 1999 mit dem Projekt „Schulhof 2000“. Zusammen mit Eltern, Schülerinnen und Schülern und vielen Mitgliedern des Vereins „Freundeskreis der Molitoris-Schule“ haben wir entsiegelt (1500 Quadratmeter, jede Platte wiegt 36 Kilo) und zahlreiche Bäume und Büsche gepflanzt.

Umwelt1

Seit dem Projektzeitraum 2002–004 beteiligt sich unsere Schule regelmäßig am Projekt „Umweltschule in Europa“. Unsere Handlungsschwerpunkte waren z.B.:

  • 20022004: Naturnahe Umgestaltung des Schulhofes und Gründung einer Schülerfirma für den Getränkeverkauf
  • 20042006: gesunde Ernährungim Mittagsangebot, Müllkonzept und Schulhofumgestaltung
  • 20062008: BUDDY-Projekt und Schulhofweitergestaltung
  • 20082010: Umgestaltung eines Schulinnenhofs zum Duft- und Kräutergarten mit „Insektenhotel“

Die Zertifizierung erfolgt jeweils rückwirkend nach der Durchführung der Vorhaben. Für sämtliche Projektzeiträume seit 2002 bis heute erhielten wir jeweils die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“.


MINT-Schule

2014MINTSchule

Für ihr außerordentlich hohes und kreatives Engagement in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) erhält die Harsumer Molitoris-Schule die gemeinsame Auszeichnung der Stiftungen der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie und des Niedersächsischen Kultusministeriums „MINT-Schule Niedersachsen“.

Hier gelangen Sie zum vollständigen Artikel.


Prävention

Prävention heißt Vorbeugung, das bedeutet also: gesunde Kinder und Jugendliche sollen widerstandsfähig werden gegen Gefährdungen. Dazu gehören eine angenehme Lernumgebung ebenso wie ein rücksichtsvoller und „wertschätzender“ Umgang miteinander und mit den Lehrkräften – natürlich auch der Lehrkräfte mit den Schülerinnen und Schülern. Durch vielerlei Bemühungen – die täglich anhalten – sind wir zu einer aggressionsarmen Schule geworden.

Grundsätze unseres Präventionskonzepts sind inzwischen verankert in unserem Schul-Leitbild und in der Schul-Charta, die wir mit Eltern- und Schülerschaft erarbeitet haben.

Zwei niedersächsische Preise haben wir bereits in diesem Bereich gewinnen können: 1998 „Schule zum Wohlfühlen“ und 2001: „Schülerfriedenspreis“ des Landes Niedersachsen.


Partnerschule Hannover 96

Nach der Schule ist vor dem Spiel!

Seit Oktober 2012 ist die Molitoris-Oberschule mit Gymnasialzweig Hannover 96-Partnerschule. Davon profitieren Schüler, Lehrer – und sogar die Eltern. Für eine Vielzahl von Hannover 96-Spielen können in der Schule vergünstigte Tickets gekauft werden.

Fußball: Tore, Siege oder verpasste Chancen. – Ein Thema, was in den Schulpausen stets zu hören ist. „Mir ist aufgefallen, dass es unter meinen Schülern und Kollegen viele Hannover 96-Fans gibt“, sagt Julian Brennecke. Naheliegend für den Lehrer, dass seine Schule Hannover 96-Partnerschule werden müsse.

Der Bewerbungsbogen war schnell ausgefüllt, die Einladung zum Vorstellungsgespräch bei Hannover 96 folgte ebenso prompt. Und seit Oktober 2012 ist die Harsumer Schule offizielle Partnerschule des Bundesligavereins. Zum Heimspiel-Auftakt der Rückrunde im Januar dieses Jahres gegen den VfL Wolfsburg bekamen die Roten Unterstützung von mehr als 200 Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrern aus Harsum. In diesem Rahmen überreichte 96-Mitarbeiter Gerrit Krüger Julian Brennecke die repräsentative Partnerschaftsplakette sowie ein mit dem Schulnamen bedrucktes 96-Trikot, eine 96-Fahne, einen Schal sowie ein offizielles Mannschaftsposter für die schuleigene 96-Fan-Ecke.

Mittlerweile umfasst das Vereinsprojekt „96 macht Schule“ 116 Partnerschulen und erreicht damit über 60.000 Schüler. Gemeinsam wachsen, gemeinsam lernen, ist das Motto dieses Projektes. Der Verein möchte damit Schulen bei wichtigen sozialen Themen wie Integration, Sucht- und Gewaltprävention oder Gesundheit und gesunde Ernährung unterstützen und vermittelt Experten an die Schulen.

„Darüber hinaus profitieren wir als 96-Partnerschule künftig unter anderem von kostenlosen Stadionbesuchen und -führungen, günstigeren Fanartikeln und Schülerpressekonferenzen“, sagt Julian Brennecke.

Und nicht nur das: Die Molitoris-Schule darf vergünstigte Karten im Familienblock (Südtribüne) für alle Kategorie-2-Heimspiele der Roten verkaufen. Schüler zahlen statt 19,- Euro nur 7,- Euro, Erwachsene statt 24,- Euro nur 15,- Euro. Die Karten sind circa zwei Wochen vor dem entsprechenden Spiel unter www.molitorisschule-harsum.de buchbar. Ansprechpartner ist dabei Julian Brennecke.

????????????????????????????????????

Antrittsbesuch der neuen Hannover 96-Partnerschule: 200 Schüler der Molitoris-Schule besuchen mit Lehrern und Eltern das Rückrundenspiel gegen den VfL Wolfsburg.


Partnerschule VW

2010 wurden wir eine der insgesamt zwölf Niedersächsischen Partnerschulen der VW-Autostadt!


Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Im Bundeswettbewerb „Fremdsprachen“ erreichte die Molitoris-Schule 2009 als eine der wenigen Realschulen zum zweiten Mal einen dritten Landespreis! Auch 2010 und 2012 wurden wir erneut ausgezeichnet.

Außerdem waren wir in den letzten Jahren erfolgreich bei Wettbewerben wie

  • „Das ist Chemie!“
  • „Förderpreis für innovative Energieprojekte“
  • „Gesunde Schule“
  • „Jugend trainiert für Olympia“
  • Lesewettbewerb
  • Malwettbewerb
  • Unsere Schule ist „wertevoll“