Gemeinsamen Spielen verbindet Generationen

Auf Einladung der Klasse G5 und ihrem Religionslehrer Simon Voges waren sechs rüstige Seniorinnen des Seniorenwohnparks Giesen mit zwei Betreuern zu Gast in der Harsumer Molitoris-Schule. Schon seit mehreren Jahren besteht eine Kooperation zwischen dem Seniorenwohnpark und der Molitoris-

Schule, sodass häufiger Seniorinnen und Senioren zu Besuch in der Schule sind, vorwiegend um gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern zu kochen oder zu backen. Doch nun stand zum ersten Mal etwas ganz anderes auf dem Plan: gemeinsames Spielen.

Entstanden war die Idee im Religionsunterricht der G5, in dem sich die Mädchen und Jungen mit ihrem Lehrer Simon Voges über Leben miteinander, Kinderrechte und schließlich auch über Schule früher und heute unterhielten. Warum also sollte man nicht einmal einen Vormittag mit gut bekannten Senioren in der Molitoris-Schule verbringen und sich über gemeinsame Themen austauschen? Und rasch hatten die Schülerinnen und Schüler auch den Gedanken, dass gemeinsames Spielen doch wohl allen Spaß machen würde.

Die Mädchen und Jungen der G5 waren sehr gespannt auf ihre Gäste, mit denen sie sich im

Siestaraum der Molitoris-Schule treffen wollten. Zahlreiche Gesellschaftsspiele, wie z.B. „Uno“, „Vier gewinnt“ und „Mensch ärgere dich nicht“ wurden von zu Hause mitgebracht und so stand einem frohen Vormittag nichts mehr im Weg. Tatsächlich hatten weder die Seniorinnen im Alter von 84-95 Jahren noch die Schülerinnen und Schüler Hemmungen, kamen gut miteinander ins Gespräch und einigten sich schnell auf gemeinsame Spiele in ihren Tischgruppen. Interessanterweise stand bei fast allen Spielgruppen der altbewährte Klassiker „Mensch ärgere dich nicht“ hoch im Kurs. Beim gemeinsamen Spielen ergaben sich fast automatisch viele Gespräche über das Thema „Schule“ und die Giesener Seniorinnen erzählten bereitwillig einige Anekdoten aus ihrer eigenen Schulzeit.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen verabschiedeten sich die Seniorinnen gut gelaunt von ihren Gastgebern der G5. Allen wird dieser schöne Vormittag und das gemeinsame Spielen sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben!